Stadtverband Bad Kreuznach der Kleingärtner e.V.
Stadtverband Bad Kreuznach der Kleingärtner e.V.

Historie

Ein Rückblick

 

Der Stadtverband Bad Kreuznach der Kleingärtner e.V. blickt auf eine lange Tradition zurück:

 

Im September 1904 wurde der „Obst- und Gartenbauverein Bad Kreuznach“ gegründet.

 

Ziel war die Verwirklichung der Kleingartenidee. Zum damaligen Zeitpunkt fiel diese Idee auf fruchtbaren Boden. Das zeigte sich in der rasanten Entwicklung des neuen Vereins. In den folgenden Jahrzehnten wurde mit Unterstützung der Stadt Bad Kreuznach zahlreiche Kleingartenanlagen geschaffen, die über das ganze Stadtgebiet verstreut lagen und vielen Bürgern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung in freier Natur und frischer Luft ermöglichten.

 

In Jahr 1960 wurden die Kleingartenanlagen durch Gründung von Vereinen rechtlich verselbstständigt und der „Obst- und Gartenbauverein“ in den „Stadtverband Bad Kreuznach der Kleingärtner“ umbenannt und ist heute der Dachverband für die 11 Kleingartenvereine in Bad Kreuznach.

 

Die Entwicklung des Kleingartenwesens im Wandel der Zeit

 

In den Gründungsjahren bis in die sechziger Jahre dienten die Kleingärten als reine Nahrungsergänzung. Blumen, Ziersträucher oder Rosen waren in dieser Zeit selten anzutreffen. Es gab nur kleine, aus Holz gebaute Geräteschuppen. Der Kleingarten war kein Aufenthaltsort sondern zum Pflanzen und Ernten da. In den 60er Jahren kam dann der Wandel: es wurden Grünflächen angelegt, immer mehr Gartenlauben mit Freisitz entstanden, Blumen und Ziersträucher prägten das Bild. Vereinsgaststätten für den gemeinsamen Erfahrungsaustausch wurden gebaut. Das heißt, das Kleingartenwesen hat den Wandel der Gesellschaft mitgemacht und muss sich den Anforderungen jederzeit neu stellen.

 

Auch trotz massiver Wandlung des Kleingartenwesens ist aber eins geblieben: die Bedeutung und der hohe Stellenwert der Kleingärten für die Menschen aller Alters- und Berufsgruppen. Als Teil des öffentlichen Grüns leisten die Kleingärten einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Natur und zur Förderung der Gesundheit und bietet den Kleingärtnerfamilien eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung , einen idealen Ausgleich und Erholung.

 

Heute heißt „Kleingärtner“ sein, die Freizeit in der Natur zu verbringen, seinen Garten wenigstens zur Hälfte als Nutzgarten zu bewirtschaften. Die Rahmenbedingungen hierzu wurden durch die neue Gartenordnung geschaffen. In Zukunft müssen wir uns weiter den Themen Freizeit, junge Familien und Integration unserer ausländischen Mitbürger beschäftigen. Gemeinsam werden wir vom Vorstand des Stadtverbandes und den Vorständen der 11 angeschlossenen Vereinen (siehe hierzu auch die Ausführungen unter „Unsere Vereine“) alles tun, dass das Kleingartenwesen in unserer schönen Heimatstadt anerkannt und erfolgreich ist.

 

((Quellennachweis: Neben anderen vorwiegend die Gedenkschrift zum 100-jährigen Bestehens des Stadtverbandes von 2004)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtverband Bad Kreuznach der Kleingärtner e.V.